Lohnbuchhaltung - geringfügige Beschäftigung (450-Euro-Job) - adacta-bueromanagement.de

Legen Sie den lästigen
Papierkram doch
einfach "ad acta"!

Lohnbuchhaltung - geringfügige Beschäftigung

Beim Mini-Job (450-Euro-Job) beträgt der regelmäßige monatliche Arbeitslohn max. 450,-- Euro. Weniger Arbeitslohn darf natürlich auch bezahlt werden. Mini-Jobs sind gegenüber „normalen“ Arbeitsverhältnissen sowohl in der Steuer als auch in der Sozialversicherung stark begünstigt. Eine geringfügige Beschäftigung liegt vor, wenn das Arbeitsentgelt aus dieser Beschäftigung 450,-- € nicht übersteigt. Zur Prüfung der 450-€-Grenze werden die Arbeitsentgelte aus mehreren Jobs zusammengerechnet.

Eine Zusammenrechnung erfolgt auch mit nicht geringfügigen Beschäftigungen; lediglich ein 450,-- €-Job kann versicherungsfrei neben einer Hauptbeschäftigung ausgeübt werden. Übersteigen mehrere Mini-Jobs die 450-€-Grenze, so besteht in jedem Beschäftigungsverhältnis Versicherungspflicht. Der Arbeitslohn wird pauschal mit 2 % versteuert. Zusätzlich fallen pauschale Abgaben für die Renten- und Kranken-/Pflegeversicherung an. Der Arbeitgeber hat den Arbeitnehmer mittels elektronischer Meldung innerhalb von 6 Wochen (sv-net) anzumelden. Nach der Beitragsüberwachungsverordnung sind die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit und die tatsächlich geleistete Arbeitszeit aufzuzeichnen. Die Minijob-Zentrale der Bundesknappschaft übernimmt alle Verwaltungsaufgaben. Alle Meldungen sowie die Zahlung der pauschalen Steuer- und Sozialversicherungsabgaben erfolgt an die Bundesknappschaft. Die Beiträge zur gesetzlichen Unfallversicherung werden an die zuständige Berufsgenossenschaft bzw. Unfallkasse gemeldet und gezahlt. Kostenlose Broschüren, sowie sämtliche Formulare, die vom Arbeitgeber bei einem Minijob benötigt werden, erhält man bei der Minijob-Zantrale (www.minijob-zentrale.de) der Bundesknappschaft. Abgaben: Pauschalsteuer (entfällt bei Versteuerung nach Lohnsteuerkarte) 2 % Pauschalbeitrag zu Krankenversicherung 13 % Pauschalbeitrag zur Rentenversicherung 15 %. Es ist ratsam, sich von jedem Mini-Jobber den von der Minijob-Zentrale angebotenen Fragebogen ausfüllen zu lassen. Denn nur so kann dokumentiert werden, dass alles erforderliche getan wurde, um die Versicherungspflicht korrekt zu beurteilen.

Beste Lage

Buchhaltungsbüro - Service
Uta Piesker 
Kekuléstraße 2-4 12489
Berlin -Treptow Köpenick, Adlershof
Tel.: 030 - 6392 6395
Fax: 030 - 6392 6397

Kontaktformular

Zertifizierung

logo bbh

 

ad acta

Buchhaltungsbüro - Service
Kekuléstraße 2-4,
Berlin 12489 Adlershof
Tel.: 030 - 6392 6395, Fax: 030 - 6392 6397
Kontaktformular

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen